Dental Tribune Austria

Österreichs Zahnärzte bei Corona-Impfung in Europa weit vorn

By Österreichische Zahnärztekammer
February 05, 2021

WIEN - Der Österreichischen Zahnärztekammer ist es noch vor den Weihnachtsfeiertagen 2020 gelungen, zu erreichen, dass die österreichischen Zahnärztinnen und Zahnärzte in die höchste Prioritätsstufe der geplanten Corona-Impfungen eingereiht wurden. Eine derart hohe Einstufung hat der Berufsstand in keinem anderen EU-Land erlangt.

Die konkrete Organisation und die Durchführung der Impfungen nach dem österreichischen Impfplan liegen in der Kompetenz der jeweiligen Landesregierungen, wodurch sich zeitliche Unterschiede in den einzelnen Bundesländern ergeben. Dementsprechend machte Vorarlberg den Anfang, wo ZahnärztInnen vom 8. – 10. Jänner 2021 die Gelegenheit gegeben wurde, sich impfen zu lassen. Danach folgte Wien ab dem 15. Jänner, Kärnten ab dem 20. und Tirol ab dem 21. Jänner 2021. In Oberösterreich und Niederösterreich werden Ende Jänner/Anfang Februar Impfmöglichkeiten für ZahnärztInnen angeboten werden und auch Salzburg, Burgenland und Steiermark werden unseren Kammermitgliedern ab ca. Mitte Februar 2021 die Möglichkeit geben, sich impfen zu lassen.

Damit gehören die österreichischen Zahnärztinnen und Zahnärzte zu den ersten in Europa, die sich impfen lassen können. In vielen europäischen Ländern gibt es noch gar keine Impftermine für Zahnärzte, in anderen ist die Impfung erst ab Anfang März vorgesehen.

MR Dr. T. Horejs, Präsident der Österreichischen Zahnärztekammer

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2021 - All rights reserved - Dental Tribune International