Search Dental Tribune

Neuer Gesundheitsberuf „Operationstechnische Assistenz“

E-Newsletter

The latest news in dentistry free of charge.

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.
Verbesserte Versorgung und mehr Qualität: Der neue Gesundheitsberuf „Operationstechnische Assistenz“. © megaflopp - Shutterstock.com
OTS/BMSGPK

By OTS/BMSGPK

Fr. 21 Jänner 2022

save

WIEN – Das Berufsgesetz zur Operationstechnischen Assistenz (OTA) hat Ende 2021 den Ministerrat passiert. Die Ausbildung für diesen neuen, modernen und zukunftsfähigen Gesundheitsberuf wird künftig auch in Österreich angeboten.

Mit dem Gesetzesentwurf wurde in Anlehnung an das erfolgreiche Ausbildungs- und Berufsmodell aus Deutschland und der Schweiz ein Berufsbild und Qualifikationsprofil geschaffen. „Mit diesem neuen Berufsbild gehen wir den eingeschlagenen Weg hochqualifizierter Ausbildungen in den Gesundheitsberufen konsequent weiter und schaffen damit eine noch bessere Versorgung der Patient:innen und eine bessere personelle Ausstattung im OP-Bereich“, so Gesundheitsminister Dr. Wolfgang Mückstein.

Wie auch in Deutschland und der Schweiz ist diese neue Berufsgruppe der Operationstechnischen Assistenz, was Tätigkeiten im OP betrifft, den diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger:innen mit einer Spezialisierung Pflege im Operationsbereich, gleichgestellt. Neben dem OP soll die Operationstechnische Assistenz auch in der Notfallambulanz und dem Schockraum, in der Endoskopie sowie in der Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP) zum Einsatz kommen.

Für die Berufsangehörigen des bereits existierenden medizinischen Assistenzberufs Operationsassistenz werden mit diesem OTA-Gesetz neue Karrieremöglichkeiten eröffnet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *