Dental Tribune Austria

Live aus Lugano: Chirurgische und prothetische Rehabilitation

von OEMUS MEDIA AG
June 17, 2019

LUGANO, Schweiz – Chirurgische und prothetische Rehabilitation – Komplexer Fall inklusive Histologie: Socket preservation bei gleichzeitiger parodontaler Regeneration

In der OP am 25. Juni um 15 Uhr beschreibt Dr. Alessandro Ponte, Lugano (CH) Schritt für Schritt die chirurgische und prothetische Rehabilitation eines komplexen Behandlungsfalls mithilfe des pflanzlichen biphasischen Knochenaufbaumaterials Symbios® von Dentsply Sirona.

Einfache Zahnextraktionen aus parodontalen Gründen zählen zu den alltäglichen Indikationen in der Praxis. Die implantologische sowie prothetische Versorgung, unter Erhaltung des Restknochens bei gleichzeitiger Regeneration eines starken Furkationsdefekts, gestaltet sich in einigen Situationen jedoch schwierig.

In der OP präsentiert Dr. Alessandro Ponte anhand eines Fallbeispiels das chirurgische Vorgehen und geht detailliert auf die einzelnen Behandlungsschritte ein. Die Verwendung von autogenem Knochen, gezielt gemischt mit dem biphasischen Knochenersatzmaterial (Symbios®), ermöglichte in diesem komplexen Behandlungsfall eine nahezu komplette „Restitutio ad integrum“. Nach acht Monaten konnten zwei Implantate (Xive®, Dentsply Sirona) erfolgreich inseriert werden. Die Konturen des Weichgewebes wurden mittels der apikalen Verschiebelappentecknik wiederhergestellt. Im Rahmen dieser Prozedur konnten bei dem Patienten zwei Biopsien durchgeführt werden.

Dr. Ponte wird im Rahmen der OP auch auf die histologischen Ergebnisse eines bovinen Knochenersatzmaterials im Vergleich zum verwendeten Material aus pflanzlicher Herkunft bei gleicher Indikation eingehen. Die prothetische Rehabilitation sowie die röntgenologischen Ergebnisse werden ebenfalls vorgestellt.

Um künftig über alle Online-­Fortbildungshighlights infor­miert zu sein, können Sie kostenlos Mitglied in der ZWP online CME-Community werden sowie unter www.zwp-online.info/newsletter den CME-Newsletter abonnieren.

Hinweis zu den Fortbildungspunkten: 1 Punkt kann insgesamt erworben werden. Nachdem die notwendige Abspielzeit von 45 Minuten erreicht ist, werden die CME-Fragen für registrierte Nutzer freigeschaltet. Bei erfolgreichem Testergebnis können Sie dann das Zertifikat über einen CME-Punkt herunterladen.

Kommentarfunktion deaktiviert

© 2019 - Alle Rechte vorbehalten - Dental Tribune International