Dental Tribune Austria

Eine Haltungsfrage?

By Anja Worm, DTI
May 11, 2010

WIEN/LEIPZIG – Am 11. und 12. Juni thematisiert ein Symposium in Wien Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD).

Die Deutsche Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und -therapie (DGFDT) lädt gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft für Prothetik und Gnathologie der Österreichischen Gesellschaft für Zahn-,  Mund- und Kieferheilkunde zu ihrem Symposium 2010 mit dem Thema „CMD – Eine Frage der Haltung?“ ein. Veranstaltungsort ist das Billrothhaus (Gesellschaft der Ärzte). Am ersten Tag werden insgesamt neun Referenten zu CMD und Körperhaltung sprechen. Prof. MR Dr. Rudolf Slavicek, Krems, etwa beleuchtet die „Morphologie der Muskulatur des Craniomandibulären Systems aus der Sicht der evolutionären Haltungsänderung“. Prof. Dr. Matthias Flink, Hannover, erläutert die „Wechselwirkungen zwischen CMD und dem posturalen System“ – gibt es diese oder sind sie nur eine Illusion? In einem englischsprachigen Vortrag wird Dr. Jules Hesse, Amsterdam, auf die Beziehung zwischen der Kopfhaltung und CMD  eingehen: „Head Posture and CMD – what evidence is available?“ In einem weiteren Referat kann ein  Wissenschafter und Praktiker von seinen Erfahrungen berichten. Prof. Dr. Harry von Pierkatz lehrt an der  Fachhochschule in Osnabrück Physiotherapie und ist in seiner eigenen Ordination in den Niederlanden  tätig. Sein Vortragtitel lautet: „Haltung(smessung) in CMD. Die Ambivalenz zwischen Evidenz und der  täglichen Praxis“.

Am zweiten Tag stehen interdisziplinäre Konzepte und Okklusion auf dem Programm. Werner Röhrig,  Köln, diskutiert die Frage: „Interdisziplinäre Zusammenarbeit – der Weg zum Erfolg?“ Dr. Anna Knaus,  Wien, wird das „Wiener Okklusionskonzept“ vorstellen und Dr. Werner Schupp, Köln, geht auf  „Muskuloskelettale Veränderungen durch den Einfluss der Okklusion und Malokklusion“ ein. Weitere nationale wie internationale Referenten/-innen werden vortragen. Das Symposium endet mit vier Workshops, etwa zur  minimalinvasiven Kiefergelenkchirurgie und zu praxisnahen CMD-Konzepten. Interessierte können sich auf  der DGFDT-Webseite (www.dgfdt.de) online anmelden oder das Anmeldeformular herunterladen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2021 - All rights reserved - Dental Tribune International