Dental Tribune Austria
Die enzymatische Wirkung von [BE YOU.] unterstützt die Lactoperoxidase im Mund, deren antibakterielle Wirkung zu natürlichem Whitening und einer ausgeglichenen Mundflora beiträgt. (Bild: Curaden)

Auf dem Weg zu einem gesunden Mundraum mit [BE YOU.]

By Dental Tribune International
May 09, 2018

Die meisten Menschen wissen, dass ordentliches Putzen mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta der erste Schritt zur Erhaltung von gesunden Zähnen und Zahnfleisch ist. Dennoch gehören Infektionen im Mundraum in Zusammenhang mit dem Biofilm, wie etwa Karies und Parodontose, noch immer zu den häufigsten Gesundheitsproblemen. In letzter Zeit ist das Interesse an einer neuen Methode zur Verhinderung dieser Krankheiten gestiegen: Enzyme, die natürlich im Speichel vorkommen und eine wesentliche Rolle für Schutz als auch Reparatur des Mundraums spielen. Indem sie Glucose Oxidase für eine gesunde Mundflora einsetzt, hilft die neue Zahnpastaserie von CURAPROX dabei, eine optimale Balance im Mundraum zu erhalten.

Biofilm und das mündliche Mikrobiom
Um den positiven gesundheitlichen Nutzen von Enzymen in unserer Mundflora zu verstehen, muss man den Biofilm—die Schicht gutartiger Bakterien, Pilze und Protozoen—verstehen, die miteinander und auch mit unseren Zähnen sowie der Mundschleimhaut verbunden sind. Idealerweise befinden sich die verschiedenen Bakterien im Biofilm in einer Balance, die man Symbiose nennt. Allerdings können vergärbare Zucker, Rauchen, Stress, physiologische Veränderungen wie Schwangerschaften oder der häufige Einsatz von Antibiotika und antimikrobiellen Mitteln ein Ungleichgewicht im Mikrobiom des Mundes verursachen, in dem pathogene Bakterien dominieren. Dies führt zu einer Dysbiose, welche ohne Behandlung zu Krankheiten wie Karies, Gingivitis oder Parodontose führen kann.

Die Rolle der Enzyme
Eine Studie von Pleszczyńska et al., welche 2016 auf der Website der International Union of Biochemistry and Molecular Biology veröffentlicht wurde, erforschte die Möglichkeiten von Enzymen bei der Behandlung und Vorsorge von Krankheiten im Mundraum. Es wurde festgestellt, dass oxidative Speichelenzyme das Wachstum kariogener Krankheitserreger im Mundraum hemmen. Daher enthält [BE YOU.] Glucose Oxidase, ein natürlich vorkommendes Enzym, welches die Dysbiose verhindert, indem es den Speichelfluss fördert und Glukose in Wasserstoffperoxid umwandelt und somit sanft die Zähne aufhellt.

„Das Wasserstoffperoxid und das Kaliumthiocyanat in der Zahnpasta unterstützen das natürlicherweise im Mundraum vorhandene Enzym Lactoperoxidase“, sagte Christoph Fiolka, Leiter des chemischen Produktmanagements bei Curaden. „Lactoperoxidase bildet dann ein wirksames, natürliches antibakterielles System. Das Ergebnis ist, dass [BE YOU.] sanft die Zähne weißer macht, Verfärbungen des Zahnschmelzes verhindert und zu einem gesunden, ausbalancierten Mikrobiom im Mundraum beiträgt.“

„Genauso wichtig ist aber, was in der Zahnpasta nicht enthalten ist“, so Fiolka. „[BE YOU.] enthält kein Triclosan, Mikroplastik oder Natriumlaurylsulfat, ein in vielen Zahnpasten enthaltenes Schäummittel, um mögliche Irritationen der Mundschleimhaut zu vermeiden.“

[BE YOU.] wurde von CURAPROX entwickelt, der Marke für Mundgesundheit von Curaden. Mit Sitz in Luzern, Schweiz, legt Curaden den Schwerpunkt auf Forschung, Erziehung und die Zusammenarbeit mit Industrieexperten bei der Entwicklung von Produkten für Mundhygiene. [BE YOU.] ist ab sofort in Apotheken und online unter https://shop.curaprox.com/en/ erhältlich.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2021 - Alle Rechte vorbehalten - Dental Tribune International