Dental Tribune Austria

Letzter Aufruf!

von Dr. Thomas Horejs, Österreichische Zahnärztekammer
December 04, 2009

WIEN – Alle Zahnärzte/-innen, die ihre Ordination vor dem 1. Juli 2009 eröffnet haben, müssen die Evaluierung bis 31. Dezember 2009 abgeschlossen haben. Dies gilt sowohl für Kassen- als auch für Privatordinationen.

Sofern Sie die Selbstevaluierung noch nicht gemacht haben, darf ich Sie herzlich dazu einladen. Der bisherige Ablauf der Qualitätssicherung der österreichischen Zahnärztinnen und Zahnärzte war ein voller Erfolg. Von den bundesweit 3.755 betroffenen Ordinationen haben bisher 3.449 evaluiert. Das entspricht
einem Anteil von 92 Prozent.

Dabei wiesen lediglich 124 Ordinationen einen Mangel auf. In den meisten Fällen handelte es sich um Missverständnisse, die rasch aufgeklärt werden konnten. In anderen Fällen wurden in der Ordination Anpassungen und Verbesserungen vorgenommen.

Sie können jederzeit im Internet unter www.medq.at/oezaek damit beginnen. Dort finden Sie alle für die Evaluierung notwendigen Informationen und Anleitungen. Sollten Sie eine schriftliche Evaluierung
bevorzugen, so können Sie diese mit den Ihnen bereits mit der Post zugesandten Unterlagen durchführen.
Für technische Fragen steht Ihnen die Einrichtung für Qualitätssicherung, die „Dr. Roman Haas Medical Quality GmbH“ (medQ.at) unter der Telefonnummer 01/4 03 49 19 zur Verfügung. Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Landeszahnärztekammer unter 05 05 11-0.

Die rege Teilnahme und die positiven Ergebnisse der Evaluierung sind ein aktueller Nachweis für die hohe Qualität der österreichischen Zahnheilkunde.
 

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Latest Issues
E-paper

DT Austria No. 6, 2019

Open PDF Open E-paper All E-papers

© 2019 - Alle Rechte vorbehalten - Dental Tribune International